Traumbild Traumdeutung

Traumbild – Traumdeutung

Traumbild Traumdeutung

Wir alle kennen sie, die Traumbilder. Es sind die Bilder, die uns im Traum erscheinen. Außer den Bildern kommen auch noch Gefühle, evtl. sogar Geräusche in unseren Träumen vor. Vieles was wir träumen erscheint uns abstrakt und wir können es nicht mit der Realität in Zusammenhang bringen. Manche Träume lassen uns, durch ihren Inhalt, gut gelaunt erwachen, aus manchen schrecken wir aus dem Schlaf hoch. Es gibt unterschiedliche Meinungen darüber, welche Ursachen das Träumen hat und welche Bedeutungen den einzelnen Traumbildern zugemessen werden kann.

Oftmals erinnern wir uns nur an einige Passagen aus unseren Träumen. Um sie zu verstehen, können wir mit Hilfe der Traumdeutung unsere Träume analysieren.

Zweck der Traumdeutung

Die Traumdeutung kann verstehen helfen, warum gerade dieser Traum zu diesem Zeitpunkt geträumt wurde und was er für eine Botschaft überbringt. Aus dem Inhalt eines Traums, dazu gehören verschiedene Bilder und auch Empfindungen, können wir ein Symbol erkennen. Dieses Symbol kann durch die Traumdeutung entschlüsselt werden. Jedes Symbol hat seine eigene Bedeutung. Es gibt tausende solcher Symbole und dazugehörige Erklärungen, die dabei helfen dem jeweiligen Traum Bedeutungen zukommen zu lassen. Allerdings ist eine Traumdeutung nur anhand von Traumsymbolen sehr allgemein gehalten. Für die individuelle Deutung eines Traums ist es sehr wichtig, dass sich an so viel wie möglich aus dem Trauminhalt erinnert wird, denn eine ausführliche Traumdeutung ist sehr komplex.

Ausführliche Traumdeutung

Hier stellen sich einige Fragen, deren Antworten für die verschiedenen Traum-Bedeutungen sehr wichtig sind, u.a.:

  • war man selbst eine Person in dem Traum, oder nur ein Beobachter von außen?
  • kann der Traum mit der persönlichen Lebenssituation des Träumenden in Zusammenhang stehen?
  • was wurde empfunden, während geträumt wurde?
  • wie fühlte sich der Träumende, nachdem er aus dem Traum erwachte?
  • welche Symbole im Traum waren vordergründig?

Da die Annahme besteht, dass ein Traum das Unbewusste in uns hervorruft, können wir erkennen, ob die Deutung uns sagt, „es ist alles in Ordnung“, oder „wir müssen etwas ändern“.

Geschichte der Traumbild Traumdeutung

Schon früh wurde erkannt, dass Träume mit unseren Gedanken und Erlebten im Zusammenhang stehen. Die Deutung der Träume und der Traumsymbole entwickelte sich schon vor tausenden von Jahren. Für alle Kulturen gibt es eine einheitliche Traumsprache, aber es bestehen für die einzelnen Völker auch ganz individuelle Deutungen. In der Antike wurden schon Träume gedeutet, hier hieß es aber, dass Götter oder Dämonen auf diesem Wege ihre Botschaften überbringen. Durch sogenannte Traumbücher, die zum größten Teil der arabischen und der antiken Literatur entstammen, lässt sich die Geschichte der Traumdeutung gut nachvollziehen. Die Traumbücher dienten der Weissagung, in ihnen wurden den Traumsymbolen wegweisende Bedeutungen zugeschrieben.

Moderne Traumbild Traumdeutung

Sigmund Freud, auf dessen Forschungen die moderne Traumdeutung beruht, bezeichnete die Geschehnisse eines Traumes als wichtige Quelle, Informationen über unbewusste Erlebensweisen zu erhalten. Ihm zufolge gibt es psychische Inhalte, die im wachen Zustand verdrängt werden, aber im Schlaf das Bewusstsein wieder erlangen und zu Träumen gestaltet werden. Die Träume beinhalten, laut Freud, Bedürfnisse aber auch Erlebnisse vergangener Tage, sowie Erinnerungen aus dem Langzeitgedächtnis. Sie entstehen aber nicht durch die Verarbeitung früherer Erlebnisse, vielmehr bringen sie die     unbefriedigten Triebe, die im Unterbewusstsein des Menschen schlummern, zum Vorschein. Freud nannte die Träume „den Schlüssel zur Selbsterkenntnis“. Bei der Erforschung der Traumdeutung half ihm, dass er seine eigenen Träume untersuchte und auch die seiner Patienten.

Arten der Traumdeutung

Traumdeutungen werden auf verschiedene Arten ausgeführt. Von Deutern, Heilern und Schamanen wird die Emotionale Traumdeutung vollzogen. Dieser Personenkreis mit besonderen Fähigkeiten und meist hoher emotionaler Intelligenz „erfühlt“ die Träume. Bei Anwendung dieser Methode der Traumdeutung können die Träumenden beeinflusst werden. Eine andere Art der Traumdeutung ist die Analytische Traumdeutung. Hier wird die Bedeutung eines Traums mit Hilfe von Traumsymbolen ergründet. Ein Traumsymbol kann aber auch mehrere Bedeutungen haben, daher ist es wichtig auch persönliche Hintergründe des Träumers zu erfragen um eine individuelle Deutung machen zu können. Die Analytische Traumdeutung ist verbreiteter und anerkannter als die Emotionale Traumdeutung. Die Individual Traumdeutung ist eine Mischung aus beiden vorangegangenen Methoden. Im Träumer liegen die Bedeutungen für die einzelnen Geschehnisse und Symbole seines Traums. Sie müssen nur zum Vorschein gebracht werden. Die Individual Traumdeutung ist recht einfach und kann von jedem erlernt werden.

Wissenschaft und Traumdeutung

Als eine Erklärung für das, was in der nächtlichen Tiefschlafphase eines Menschen an Emotionen, Bildern und Szenarien in Erscheinung tritt, versteht man wissenschaftlich gesehen die Traumdeutung. Heute noch besteht Uneinigkeit bei den Traumforschern über den Sinn des Träumens, daher gibt es auch unterschiedliche Ansätze um Träume zu deuten.

Mehr Informationen rund um das Thema Traumbild und Traumdeutung finden sie auf den folgenden Seiten.